Start » Projekte » Antennen » Kurzwelle

Kurzwellen-Antennen

Auf den folgenden Seiten stelle ich meine favorisierten KW-Antennen vor. Da ich leider nicht die Möglichkeit habe zu meiner 2m-Gruppe auch noch Richtantennen auf dem Dach oder im Garten aufzustellen, mußte ich eine Kompromißlösung finden. Dabei stieß ich im Internet auf diverse verkürzte Antennen, welche ursprünglich für den Portabelbetrieb vorgesehen waren. Also machte ich mich daran, diese auszuprobieren. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Mit meinem FT-817  und zwei Papprollen (Küchen-/Toilettenpapier-Trägerrollen) und etwas Draht versuchte ich nun auch auf Kurzwelle 'arbeiten' zu können. Das war vor etwa 1 Jahr. Mittlerweile verwende ich andere Materialen, da der Versuch wider Erwarten sehr gut gelang. Entgegen allen Unkenrufen im Internet bin ich nun ein begeisteter Anhänger dieser Antenne. Ich kann jedem antennengeschädigten nur dazu raten, es selber auszuprobieren um sich ein Bild davon machen zu können. Auch ich erntete anfangs nur mitleidiges Lächeln 'hochgeborener Beamverteidiger'. Mein Logbuch aber bei www.qrz.com spricht eine andere Sprache, zumal meine max. Ausgangsleistung stattliche 5 Watt beträgt!

Also, nichts wie ran an die Buletten oder wie man bei uns in Bayern sagt:     geh' mas o ...

Viel Spaß und Erfolg beim Experimentieren ...

= Nachtrag =

Ich werde in letzter Zeit des öfteren von OM's angesprochen, ob ich nicht eine dieser Dosenantennen für sie anfertigen könnte. Dazu bin ich gerne bereit, muß aber ausdrücklich darauf hinweisen, daß dies nicht in meinem Sinne ist (zumal es unnötig meinen Etat für mein Hobby belastet!). Die Vergangenheit hat gezeigt, daß man beim Aufbau und anschließender Anwendung weiß, womit man es zu tun hat. Es ist daher unbedingt notwendig, sich selber mit dieser Materie zu beschäftigen. Auch hilft es der Sache nichts, wenn nach Erhalt der Antenne - wie vom Händler - irgendwelche Umstände dazu beitragen, daß die Erfolge ausbleiben. Ein Selfmademan macht sich mit seinem - beim Bau erstandenen Wissen - erst einmal Gedanken, warum dies so ist und reagiert dementsprechend. Negative Veröffentlichungen diverser OM's, welche behaupten, daß diese Antenne nicht funktionieren kann weil ... bla bla ... gibt es genug im Internet und diesen bin ich nicht gewillt Vorschub zu leisten. Tatsache ist, daß z.B. meine 17m-Dose den Vergleich mit einem - beim Händler erstandenen 17m-Dipol - nicht zu scheuen braucht.-
Ich wünsche dem Leser und Erbauer viel Erfolg, der sich garantiert bei vernünftigem Aufbau und Beachtung der anzuwendenden Regeln einstellen wird.

Vy 73 es 55
Lothar DDØYU

Pullach im August 2011