Start » Tipps & Tricks » Transceiver » YAESU

Visitors since march 6th 2012


Verbindung schafft ...

http://www.normschrauben.de

Modifikation des FT-817ND

Vor dem Umbau
Vor dem Umbau

Frequenz-Erweiterung

Als ich mir den FT-817ND im Jahre 2008 kaufte, nutzte ich ihn hauptsächlich auf VHF/UHF und erst 2009 auch als RX für Kurzwelle, um dort die Betriebstechnik zu studieren (naja ... könnte besser sein     ).

Bald schon stellte ich fest, daß der Frequenzbereich von 7,100 - 7,200 MHz senderseitig gesperrt war. Eine Anfrage per eMail bei YAESU® blieb leider unbeantwortet. Daraufhin recherchierte ich im Internet. Dort fanden sich aber sehr unterschiedliche Angaben. Eine Studie des Service-Handbuches und nach mehreren Versuchen ergab dann eine Lösung wie im nebenstehenden Bild zu sehen.

Nach dem Umbau

... und nach dem Umbau
... und nach dem Umbau

Der 817er war nun offen und somit auch für das gesamte 40m-Band einzusetzen.

Für den FT-817 (ohne ND) gibt es hier eine Software, welche mit Hilfe des CAT-Interfaces direkt auf das Eprom zugreifen und es manipulieren kann. Dies wurde auch von mir an einem 817er von einem befreundeten OM getestet und ausgeführt. Der Vorteil hierbei liegt klar auf der Hand, denn ein zurücksetzen auf Werkseinstellungen (wie im Handbuch beschrieben) löscht auch diese Manipulation und bedarf keines Lötkolbens.


Modifikation am FT-100

Verbindungskabel entfernen
Verbindungskabel entfernen
Vor ...
Vor ...
und nach dem Umbau
und nach dem Umbau

Um den YAESU® FT-100 im Frequenzband zu erweitern, ist folgende Vorgehensweise anzuwenden:
Achtung: Zuerst müssen die Inhalte der evtl. vorhandenen Speicher gesichert werden, da sie unweigerlich verloren gehen!
Es müssen hierbei ebenso wie beim FT-817 Lötbrücken (je nach Ausfertigung 1-2) entfernt werden. Dazu demontiert man das Frontpanel und entfernt die Widerstände 1 + 2, wie im Foto dokumentiert. Danach wird das Frontpanel wieder montiert.

Der Rest ist nun Einstellungssache:

1.) [DPS] + [LOCK] drücken und halten - [PWR] für ca. 0,5 sek. drücken um den Transceiver einzuschalten (initialisieren lassen, hier werden nun alle vorhandenen Speicher gelöscht!) - mit [PWR] wieder ausschalten.

2.) [DWN] + [STEP] drücken und halten - [PWR] für ca. 0,5 sek. drücken um den Transceiver einzuschalten. Im Display wird nun "r" angezeigt. Dies geht teilweise so schnell, daß man es fast nicht wahrnimmt!

3.) Nun in Mode LSB, USB oder CW (damit alle Digits angezeigt werden) die Frequenz 375,72727 MHz einstellen und danach auf Mode FM schalten und anschließend das Gerät ausschalten.

4.) Schritt [2] wiederholen. Es erscheint im Display "HF" (ebenso wie in [2] beschrieben).

5.) Jetzt genauso wie in Schritt [3] vorgehen, die Frequenz aber auf 549,61163 MHz einstellen.

6.) Wiederum wie in Schritt [2] vorgehen. Displayanzeige: "vU" wie in Schritt [2] beschrieben.

Die Modifikation ist nun abgeschlossen und das Gerät kann ausgeschaltet werden.-
Nach dem Wiedereinschalten sind folgende Änderungen vorzufinden:

RX/TX:    1,8MHZ - 30MHz | 50MHz - 54MHz | 140MHz- 174MHz | 420MHz - 470MHz

Nach oben ▲